Miami: Totgeglaubte leben länger

Ja ja, wer hätte das geglaubt… Nachdem die Russin Dinara Safina, die das Jahr 2009 als Nummer eins abschließen konnte und danach tief fiel, in der ersten Runde der Australian-Open eine Brille gegen unsere Lieblingsbelgierin Kim Clijsters einstecken musste, hätte kaum einer an ein Comeback geglaubt. Doch was ist DAS? Erst besiegte die Russin Samantha Stosur (Weltrangliste Nummer 5) aus Australien im südkalifornischen Indian Wells, und nun musste in Miami wieder eine Australierin dran glauben. Safina siegte glatt in zwei Sätzen mit 6:4 6:4 gegen die australische Hoffnung Jelena Dokic.

Die nächste Gegnerin der totgeglaubten Russin wird jedoch nicht ganz so einfach zu knacken sein. Denn das wird keine andere als ihre auf drei gesetzte Landsfrau Vera Zvonareva (Weltrangliste Nummer 3) sein, die ihrerseits mit einem Freilos direkt in die zweite Runde kam. Es könnte spannend werden; immerhin liegt Safina im Kopf-an-Kopf-Vergleich mit 6:5 vorne…

Einen schönen Abend noch, eure MissWTA 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: