Charleston: Absehbares Finale

*Gähn*
Was war das denn? Wie auch schon das Finale von Miami in der letzten Woche ging das Finale von Charleston gewaltig in die Hose. Jedenfalls für die Zuschauer, die immerhin 50 US-Dollar für eine Finalkarte zahlten.
Was ich damit sagen will: Das Match war nicht gerade das, was man als „spannend“ bezeichnen würde.
So benötigte Caroline Wozniacki lediglich zwei Sätze um ihre Kontrahentin, die Russin Elena Vesnina, in die Schranken zu weisen. Endstand: Klare 6:2 6:3.

Leider ist diese woche Tennis-frei. Worauf wir uns jedoch aus deutscher Sicht freuen können, ist das in Stuttgart stattfindende Fed-Cup-Wochenende. Und es ist nicht nur irgendeine Fed-Cup-Begegnung. Es ist die ultimative Chance für das deutsche Team, wieder in die erste Weltgruppe aufzusteigen. Gegner sind die US-amerikanischen Spielerinnen. Wir haben reele Chancen, die Begegnungt für uns zu entscheiden, immerhin wird weder Serena Williams noch – wahrscheinlich – Venus Williams antreten. Sicher dabei sein werden Bethanie Mattek-Sands und Melanie Oudin. Machbare Aufgaben angesichts unseres gut aufgestellten Teams mit Andrea Petkovic, Julia Görges, Anna-Lena Grönefeld und Sabine Lisicki.

Am Wochenende werde ich natürlich vom Fed-Cup berichten.

Bis dann, eure MissWTA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: