Kopenhagen: Wozniacki füllt Rolle als Lokalmatadorin voll aus

Caroline Wozniacki schaffte bei ihrem Heimattunier von Kopenhagen auch den Einzug in die dritte Runde. Die Dänin trat in der zweiten Runde auf Irina Falconi aus den USA. Die unbekannte Amerikanerin unterlag mit 6:2 6:3.

So ganz zufrieden war die 20 Jährige aber doch nicht mit ihrer Leistung, wie dem folgenden Zitat zu entnehmen ist:

„I don’t think it was my best performance but I’m happy I’m through to the next round,“ Wozniacki declared. „It’s always difficult to play your first match of a tournament but it was nice having so many people out there supporting me.“*

Bis dann, eure MissWTA

P.S. Es tut mir leid, dass ich in den letzten Tagen kürzer treten musste und auch jetzt nur die wichtigsten Meldungen posten kann. Ich habe derzeit privaten Streß, weshalb ich um Verständnis bitte. Dankeschön!

*Quelle: wtatennis.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: