Archive for the ‘Spielerinnen’ Category

„Ich respektiere alle Menschen dieses Planeten wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollen!“

Ich bin sehr stolz, euch mitteilen zu dürfen, dass ich die kroatische Tennisspielerin Darija Jurak für ein Interview gewinnen konnte. Mein herzlichster Dank gilt Darija selber, die sich die Zeit genommen hat, meine Fragen zu beantworten. Danke, dass du mich in dein Leben gelassen hast und wir Freunde sind!

Darija Jurak

Warum hast du dich für eine Tennis-Karriere entschieden? Viele Leute sagen, es ist ein sehr riskantes Geschäft.

Es ist ein sehr riskantes Geschäft! Ich habe angefangen, als ich sechseinhalb Jahre alt war, und ich habe es sehr gemocht. Zunächst neben der Schule und danach war ich so gut im Tennis, dass ich es als Profi-Spielerin probieren wollte. Hier bin ich also, und ich würde nichts anders machen. 🙂

Auf welche Turniere freust du dich besonders im Hinblick auf die neue Saison?

Ich mag alle WTA-Turniere, das heißt wenn du ein gutes Ranking hast und sie auch spielen kannst. Und natürlich die vier Grand-Slam-Turniere (Australian-Open, French-Open, Wimbledon, US-Open).

Welche Fähigkeiten und Qualitäten sind die Schlüssel zu einer erfolgreichen Tennis-Karriere?

Du musst eine Vielzahl an Qualitäten mitbringen. Zuerst einmal musst du hart arbeiten, viel üben und positiv denken, wenn es einmal nicht so gut läuft. Außerdem brauchst du Geduld und musst wissen, wie du alleine reist, weil der Trainer manchmal nicht mitkommen kann. Es ist wichtig zu wissen, wie du dir auf dem Court selbst helfen kannst. Du brauchst mentale Stärke und musst sehr hart an deiner Fitness arbeiten. Viele Dinge, aber wenn alle zusammenkommen, bist du auf dem richtigen Weg zu deinem Ziel!

Wovon träumst du als Tennisspielerin?

Ich träume davon, Top-Ten-Spielerin zu sein. Ich denke, das ist der Traum eines jeden Spielers.

Was hälst du für deine bisher größte Leistung?

Unter den Top 100 der WTA zu sein, dass ich durch den Tennissport auch als Frau mental stark bin und dass ich allein mit mir selbst sein kann. Und ich respektiere alle Menschen dieses Planeten wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollen (perfekt)!

Welches sind deine Lieblingsturniere?                                                                                

Ich mag alle WTA-Turniere und natürlich die Grand-Slams!

Was war das beste Match, das du jemals gespielt hast?                                                      

Ich habe sehr gute Matches im Rahmen des Fed-Cups gespielt. Zum Beispiel gegen Dementieva, Miskina oder Chakvedatze  Und sie waren alle Top-Ten-Spielerinnen!

US-Open ohne Clijsters

Alles Hoffen und Bangen hat nicht genutzt; die diesjährigen US-Open werden ohne die Belgierin Kim Clijsters (WRL 2) stattfinden, die den Titel eigentlich nach 2009 und 2010 zum dritten Mal zu verteidigen gedachte. Grund ist nach wie vor eine Bauchmuskelzerrung, die Clijsters sich beim WTA-Turnier von Toronto zuzog.

Für mich ist die Absage Clijsters‘ ein Grund zum traurig sein. Für euch auch? Lasst mir eure Meinung da!

Eure MissWTA

 

Gisela Dulko – Just Married

Die Argentinierin Gisela Dulko (WRL 52) hat geheiratet. Ihr Auserwählter heißt Fernando Gago. Die beiden sind bereits seit 2,5 Jahren ein Paar. Die standesamtliche Trauung fand am 27. Juli statt, die kirchliche am 29. Juli. Anwesend waren neben den Familien der beiden Frischvermählten zahlreiche Stars der WTA- und ATP-Tour; auch Dulkos Freundin und Doppelpartnerin Flavia Pennetta aus Italien war zugegen.

Dulko gewann in ihrer Karriere bereits vier Einzeltitel und 16 Doppeltitel. In der Doppel-Weltrangliste wird sie derzeit auf dem vierten Platz geführt.

Von mir herzlichen Glückwunsch!

Bilder der Hochzeit findet ihr hier.

Eure MissWTA

Clijsters sagt Cincinatti ab

Nachdem Kim Clijsters (WRL 2) in der zweiten Runde des Hartplatzturniers von Toronto verletzungsbeding aufgeben musste, sagte sie nun auch ihre Teilnahme in Cincinatti ab.

Grund für die Aufgabe Anfang der Woche war eine Bauchmuskelzerrung. Clijsters, die sich gerade erst von einer langwierigen Knöchelverletzung erholt hat, wird durch die Cincinatti-Absage mit so gut wie keiner Vorbereitung auf Hartplatz bei den US-Open starten – wenn sie denn überhaupt beim letzten Grand-Slam des Jahres teilnehmen kann.

Alles was uns Fans bleibt ist es, zu hoffen! Daumen drücken!

Eure MissWTA

Clijsters sagt Wimbledon endgültig ab

Kim Clijsters hat die Teilnahme am dritten Grand-Slam des Jahres nun endgültig abgesagt. Grund: Die wieder aufgebrochene Knöchelverletzung, die zuvor auch schon ihren Start bei den French-Open in Frage stellte.

Aber was ist denn Wimbledon ohne Kimi? Das ist wie ein Sternenhimmel ohne Sterne. Hoffentlich ist unsere Lieblingsbelgierin wenigstens zu den US-Open wieder fit. Es gilt immerhin, den Titel zum dritten Mal zu verteidigen…

Alles alles Gute an Kim Clijsters und euch noch einen wunderschönen Abend.

Eure MissWTA

Clijsters‘ Wimbledon Teilnahme unsicher

Eine erneute Hiobsbotschaft lässt die Fans der Belgierin Kim Clijsters (WRL 2) zittern: Nachdem bereits ihre Teilnahme bei den French-Open in Frage stand, ist nun auch unklar, ob die 28 Jährige in Wimbledon antreten kann.

In dieser Woche nahm Clijsters beim Rasentunier von s’Hertogenbosch teil und musste bereits nach der zweiten Runde die Segel streichen. Die topgesetzte Belgierin traf auf die Qualifikantin Romina Oprandi (WRL 81, Spanien), die nun den größten Triumph ihrer Karriere eingefahren hat.

Nicht, dass ich Oprandis Sieg – sie gewann in zwei Sätzen mit 7:6 6:3 – schmälern möchte, aber dennoch ist anzunehmen, dass es nicht dazu gekommen wäre, wäre Clijsters nicht angeschlagen. Grund: Eine Knöchelverletzung, die sie sich in der Vorbereitungsphase zu den French-Open beim „Barfuß-Tanzen“ zuzog. Ebendiese Verletzung brach beim Zweitrundenmatch von s’Hertogenbosch wieder auf und stellt Clijsters‘ Wimbledon-Teilnahme in Frage. Clijsters wird nun mit ihrem Team diverse Tests durchlaufen, um zu sehen, ob der angeschlagene Knöchel Wimbledon-tauglich ist.

Ich jedenfalls wünsche meiner Heldin aus Belgien alles nur erdenklich Gute. Wir brauchen dich, Kim!

Eure MissWTA

Wimbledon: Wilcard für Lisicki

Unsere Landsfrau Sabine Lisicki hat überraschenderweise doch noch eine Wildcard für Wimbledon bekommen. Die Deutsche, die aktuell auf Platz 100 der Weltrangliste steht, erhielt damit die Startberechtigung für das Hauptfeld des wichtigsten Rasen-Tuniers der Welt.

Lisicki erreichte bereits 2009 das Viertelfinale des dritten Grand-Slams des Jahres. Hoffen wir, dass sie und die anderen Deutschen in diesem Jahr noch mehr drehen können.

Eine weitere Wildcard wurde übrigens an die Griechin Eleni Daniilidou vergeben.

Eure MissWTA

P.S.: Das heiß ersehnte Finale von Birmingham zwischen Sabine Lisicki und Daniela Hantuchova wurde auf  morgen, 12:00 Uhr MEZ, verschoben. Grund: Regen im englischen Birmingham.